Fraktion steht zu Philipp Oswalt

18.10.2013 Unsere Fraktion hat buchstäblich aus der Zeitung erfahren, dass die Stelle des Direktors der Stiftung Bauhaus Dessau im Frühjahr 2014 neu ausgeschrieben werden soll.

Oberbürgermeister Koschig und Beigeordneter für Wirtschaft und Stadtentwicklung Hantusch handeln ohne Abstimmung mit den Fraktionen

„Dass die Entscheidung des Stiftungsrates im „Umlaufverfahren“ und damit ohne Diskussion und ernsthafte Auseinandersetzung getroffen wurde, ist völlig inakzeptabel und wird der Leistung Philipp Oswalts nicht gerecht. Diese offenbar auf Veranlassung des Kultusministers erfolgte Vorgehensweise stellt eine nicht hinnehmbare öffentliche und rufschädigende Missbilligung der bisherigen Arbeit des Amtsinhabers Prof. Philipp Oswalt dar, die anscheinend von der Dessauer Verwaltungsspitze gedeckt wird“, kritisiert unser Fraktionsvorsitzender Dr. Ralf-Peter Weber.

Philipp Oswalt hat Stiftung Bauhaus voran gebracht

Seit der Amtsübernahme durch Prof. Philipp Oswalt im März 2009 ist das Bauhaus Dessau wieder zu einer weltweit anerkannten Institution avanciert. Neben den zahlreichen hochkarätigen Ausstellungsprojekten sind hier insbesondere die maßgebliche Unterstützung bei der Rekonstruktion der Meisterhäuser, des „Masterplan Bauhausstadt“, aber auch regional wirkende Aktivitäten wie das „Projekt der Energieavantgarderegion Anhalt“ oder die aktive Mitarbeit im Tourismusarbeitskreis „Aufklärung und Moderne“ hervorzuheben.

Bauhausdirektor soll weiter Jubiläum 2016 vorbereiten

Die Fraktion Bürgerliste/Die Grünen wird die städtischen Vertreter im Stiftungsrat umgehend dazu befragen, wie der Entscheidung zur Stellenausschreibung und der Entscheidungsfindung auf diesem Wege zugestimmt werden konnte und sich dafür einsetzen, dass diese revidiert wird. Thomas Busch

Wir für Dessau-Roßlau